Allgemeine Geschäftsbedingungen

1) Wann und wie oft können Sie tanzen gehen?

Hoffi-Card L „Bronze“
Sie sind berechtigt, in der von Ihnen gebuchten Kursstufe mehrmals pro Woche am Unterricht teilzunehmen

Hoffi-Card XL „Silber“
Sie sind berechtigt, in der von Ihnen gebuchten Kursstufe mehrmals pro Woche am Unterricht teilzunehmen. Auf alle Zusatzangebote aus dem Bereich „Body & Dance“ und „Specials“ erhalten Sie 50% Ermäßigung.

Hoffi-Card XXL „Gold“
Sie sind berechtigt, in der von Ihnen gebuchten Kursstufe mehrmals pro Woche am Unterricht teilzunehmen. Auf alle Zusatzangebote aus dem Bereich „Body & Dance“ und „Specials“ erhalten Sie 100% Ermäßigung.

Body & Dance Card L / XL / XXL
Sie sind berechtigt, während unserer Öffnungszeiten an beliebig vielen unserer Angebote aus dem Bereich Body & Dance teilzunehmen.

2) Laufzeiten und Verlängerung der Verträge

Die Mitgliedschaft verlängert sich jeweils um die bereits gewählte Laufzeit, wenn sie nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von vier Wochen zum jeweiligen Vertragsende kündigen.

3) Wie zahlen Sie Ihre Mitgliedschaft/ Kursgebühr?

Die Zahlung der Mitgliedschaft oder Kursgebühr können Sie per Einzugsverfahren oder Überweisung tätigen. Die Einzugsermächtigung kann von Ihnen jederzeit schriftlich widerrufen werden.

4) Wenn Sie kündigen möchten:

Vertragsbeginn, -dauer und -ende regeln sich durch das Eintrittsdatum des Mitglieds. Wenn Sie mit dem Tanzen aufhören möchten, können Sie vier Wochen vor Ablauf der zunächst vorgesehenen oder stillschweigend verlängerten Vertragsdauer kündigen. Den Nachweis hierfür haben Sie als Mitglied zu führen.

5) Wenn Sie ganz aufhören müssen:

Bei Schwangerschaft, Wohnortwechsel (von mehr als 70 km) oder nachträglich eintretender Bewegungsunfähigkeit, die dauerhaft jede weitere Teilnahme unmöglich macht, räumen wir Ihnen bei entsprechendem Nachweis eine außerordentliche fristlose Kündigung ein.

6) Terminänderung

Personelle und terminliche Änderungen der Angebote bleiben der Tanzschule vorbehalten und wirken sich nicht auf die Vertragsbedingungen aus.

7) Ersatzpersonen

Ihre Clubkarte (Varianten der Hoffi-Card/ Body & Dance Card) ist personengebunden. Es ist nicht gestattet, nicht angemeldete Ersatzpersonen mitzubringen. Noch nicht angemeldete Personen können eine Tageskarte zum Preis von 15€ erwerben, die bei einer Anmeldung innerhalb vier Wochen verrechnet wird.

8) Vertragsänderungen

Alle vertraglichen Dinge regeln Sie bitte ausschließlich mit:

PCA Professional Card Administration GmbH
Abt.: ADTV Tanzschule Hoffmann
PF 11 07 73 * 20459 Hamburg
Tel: 040 / 65 49 83 62 * Fax: 040 / 65 49 83 59

9) Ausfall bei Krankheit

Im Falle einer Erkrankung oder Verletzung mit einer Dauer von mindestens vier Wochen kann durch ein ärztliches Attest ein Zeitgutschrift über die nicht genutzte kommende Vertragslaufzeit ausgestellt werden. In diesem Fall verlängert sich die Vertragslaufzeit um die gutgeschriebene Zeitgutschrift. Rückwirkend wird keine Zeitgutschrift ausgestellt. Es erfolgt keine Beitragsrückzahlung bei schuldhafter Nichtteilnahme.

10) Datenschutz

Der Teilnehmende ist darüber belehrt und willigt ein, dass die zur Abwicklung der Vereinbarung erforderlichen persönlichen Daten von der Tanzschule auf Datenträgern gespeichert werden. Der Teilnehmende stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke der Abwicklung dieser Vereinbarung durch die Tanzschule ausdrücklich zu. Die gespeicherten persönlichen Daten werden von der Tanzschule und deren Mitgliederverwaltungsfirma streng vertraulich behandelt. Dem Teilnehmenden steht das Recht zu, seine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Tanzschule ist in diesem Fall zur sofortigen Löschung oder Sperrung der persönlichen Daten des Teilnehmenden im Einklang mit den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Vorschriften verpflichtet.

11) Teilnichtigkeit

Änderungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Vereinbarung nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich, eine unwirksame Bestimmung durch eine solche Bestimmung zu ersetzen, die in gesetzlich zulässiger Weise der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für den Fall von Vertragslücken entsprechend.